Laserschneiden

img1

Die Abteilung Blattmetall der Toci hat sich auf die Anfertigung von Erzeugnissen mit unterschiedlicher Kompliziertheit aus Kohlenstoffstahl, rostfreiem Stahl und Aluminium spezialisiert. Erzeugnisse aus dünnem Blattmaterial für Elektro- und Elektronikindustrie werden vor allem gestanzt. Zum Schneiden von Materialien mit größerer Dicke verwenden wir eine Plasmaschneidebank. Der größte Teil von Blattmetallerzeugnissen wird bei uns mit Laserschnitt angefertigt, der mittels einer Anlage Bystronic 4400 ausgeführt wird.

Das mit dem Laser zu schneidende Material kann eine Stärke von bis zu 25 mm aufweisen und die maximale Größe eines Teils kann 2 x 4 m betragen. Die Bank mit der CNC-Bedienung ermöglicht es, auch Teile mit sehr komplizierten Formen zu schneiden. Der Laserschnitt hat dabei minimale thermische Auswirkung auf das Material und die Teile benötigen keine Nachbehandlung. Die geschnittene Fläche ist vollkommen glatt und alle Öffnungen können in ihren endgültigen Abmessungen in Teile gebohrt werden. Im Vergleich zu den anderen Schneideverfahren ist der Laserschnitt schneller und die Genauigkeitsklasse der nach diesem Verfahren hergestellten Produktion ist sehr hoch. Beim Schneiden verwenden wir Dateien, die mit dem Programm AutoCad gemacht sind und die nötigenfalls aufgrund des Ausgangsmaterials auch von uns selbst hergestellt werden können.

Technische Daten der Laserschneidanlage Bystronic BTL4400:

  • Laserleistung: 4400 W
  • Abmessungen vom Schneidetisch: 2000 x 4000 mm

Maximale Stärke des zu schneidenden Materials:

  • Stahl: 25 mm
  • rostfreier Stahl: 20 mm
  • Aluminium: 12 mm

Nach Wunsch des Kunden ist es möglich, Erzeugnisse auch mittels einer 3,2-Meter-Biegebank zu biegen oder Kanten der Erzeugnissen vor dem Schweißen zu Fasen.